Die Ausbildungseinrichtungen der RPL-Clubs werden nach einem Beschluss des Gouverneurs der Moskauer Region, Andrei Worobjow, ihre Arbeit wieder aufnehmen.

Die Stützpunkte werden unter Einhaltung besonderer Standards geöffnet, jedoch nicht früher als am 23. Mai.

Die Wiederaufnahme der Stützpunkte von RPL-Clubs ist ab dem Datum der Mitteilung ihrer Bereitschaft an das Ministerium für Körperkultur und Sport der Region Moskau und die lokale Regierung der Region Moskau zulässig, jedoch nicht früher als am 23. Mai 2020, heißt es in dem Dokument.

Die Lokomotiv-Basis befindet sich in Bakovka (Mikrobezirk der Stadt Odintsovo), Dynamo in Novogorsk (Mikrobezirk der Stadt Khimki), die CSKA-Basis in Vatutinki (Teil von Moskau).

Spartak hat eine Basis in Tarasovka (Bezirk Puschkin in der Region Moskau), aber unter Tedesco trainierte das Team auf einem Feldkomplex in Tushino in der Nähe der Otkrytie Arena.

Vorhin wurde gemeldetSpartak, CSKA, Lokomotiv und Dynamo wurden gebeten, den Beginn des Trainings in der RPL auf den 1. Juni zu verschieben, da in Moskau strenge Quarantänemaßnahmen bis zum 31. Mai gelten würden.

Die Wiederaufnahme der RPL-Saison ist für den 21. Juni geplant.



Markus Wischenbart